DIY · Beading Loom Armband mit Delica Perlen #bynuena

Einer unserer Lieblinge für den Sommer: Beading Loom Armbänder! Sie sind die absoluten Hingucker fürs Handgelenk – und das Beste: Man kann sie individuell gestalten! Ob Farbe oder Muster: Alles ganz nach Deinen Vorstellungen!
Wir zeigen Euch wie Ihr Euer eigenes Armband mit ein wenig Geduld ganz einfach selbst machen könnt!

Material:

· Webrahmen
· Delica (1,6mm)
· Miyuki Garn (0,15mm)
· eine Nadel – wir empfehlen die Big Eye Nadel
· Satinkordel (0,7mm)
· zwei Verschlusskappen
· zwei kleine Perlen für die Enden

001

 

Wie viele Delica brauche ich? – Schwer zu sagen, da das natürlich von der Anzahl der Farben und dem Muster abhängt! Grundsätzlich sollte man aber davon ausgehen, dass man bei drei verschiedenen Farben mit den Fläschchen für drei Armbänder der Länge 16cm auskommt.
Reicht eine Packung von der Satinkordel? – Ja, auf jeden Fall! Denn man braucht großzügig gerechnet etwa einen Meter für das Bespannen des Rahmens und noch etwa 50cm für den Makramee-Verschluss.
Die kleineren Verschlusskappen eignen sich am besten für Armbänder, die aus 9 Delicas pro Reihe bestehen.
Anleitung:
Zunächst einmal muss der Webrahmen bespannt werden. Hier gilt: Nicht verzweifeln! Das mag beim ersten Mal noch etwas anstrengend erscheinen, wird aber nach und nach zur Routine!

Schritt 1: Der kleine Metallstab muss in die dafür vorgesehenen Löcher gesteckt werden. So wird der Rahmen etwas zusammengezogen – wenn man den Stab später löst, ist der Rahmen noch besser gespannt!
Beading Loom Schritt 1 (2)Beading Loom Schritt 1 (1)

 

 

 

Schritt 2: Die meisten unserer Armbänder gestalten wir so, dass zu den Außenseiten Satinkordeln gespannt sind. Dadurch kann man zum einen mehr Farbe ins Spiel bringen, zum anderen wirkt das Armband so etwas „abgeschlossener“ als mit dem Miyuki Garn.

Beading Loom Schritt 2 (1)Auf der Rückseite des Webrahmens befinden sich zwei Knöpfe. An diesen werden nun die Satinkordeln befestigt. Dafür schneide ich mir circa einen Meter von der Satinkordel ab und lege sie zunächst mittig um den ersten Knopf – das heißt so, dass ich jeweils 50cm über den Webrahmen rüber zu dem anderen Knopf führen kann. Hier kannst Du das andere Ende einfach anknoten Beading Loom Schritt 2 (4)

Wichtig: Nicht um den Metallstab wickeln, da dieser am Ende herausgezogen wird!

 

Nun kommen die kleinen Rillen an den Seiten des Webrahmens ins Spiel: Wenn ich ein Armband mit 9 Perlen pro Reihe machen möchte, brauche ich insgesamt 10 Fäden. 2 bestehen bereits aus meinen Satinkordeln, es kommen also im nächsten Schritt noch 8 Miyuki Fäden hinzu. Warum das Ganze? Weil zwischen jede einzelne Delica genau ein Faden muss! Und diese Fäden werden sorgfältig in die einzelnen Rillen gelegt.

Beading Loom Schritt 3 (3) Beading Loom Schritt 3 (4) Beading Loom Schritt 3 (5) Beading Loom Schritt 3 (6) Beading Loom Schritt 3 (7)  Beading Loom Schritt 3 (9) Beading Loom Schritt 3 (10)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus diesem Grund muss ich 8 kleine Rillen zwischen den Satinkordeln frei lassen!

Sprich: Ich führe die beiden Seiten der Satinkordel so auf die andere Seite herüber, dass ich dazwischen noch 8 Rillen frei habe! Auf der anderen Seite knote ich die Satinkordel schön fest um den dortigen Knopf herum!

Schritt 3: Nun nehme ich mein Miyuki Garn und knote es an einem der Knöpfe schön fest. Dann führe ich das Garn vom Knopf durch die erste Rille neben der Satinkordel – ob rechts oder links kann ich mir aussuchen – und ziehe das Garn hinüber auf die andere Seite. Dort führe ich das Garn ebenfalls durch die erste Rille neben der Satinkordel – natürlich durch die Rille, die direkt gegenüber liegt.

Anschließend führe ich das Garn um den Knopf auf dieser Seite herum und ziehe es nun durch die zweite Rille. Nun wieder hinüber auf die andere Seite, dort auch durch die zweite Rille, um den Knopf herum, durch die dritte Rille und wieder hinüber!

Das mache ich solange, bis ich mein Garn durch die letzte freie Rille geführt habe. Nun knote ich es einfach fest um den Knopf auf der entsprechenden Seite!Beading Loom Schritt 3 (8)

Wichtig: Immer schön fest knoten! Am besten mehrere Knoten übereinander!

Nun kann ich den Metallstab ganz vorsichtig aus dem Webrahmen lösen – dies verleiht dem Rahmen noch mehr Spannung!Beading Loom Schritt 3 (10)

Schritt 4: Nun, wo der Webrahmen bespannt ist, kann es losgehen! Einfach die gewünschten Farben auf eine rutschfeste Unterlage – wie zum Beispiel einem Perlensortierbrett – geben und los geht’s!

Beading Loom Schritt 4 (2)Schritt 5: Die Delicas werden auf Miyuki Garn gefädelt. Ich schneide mir etwa drei Meter des Garns ab und führe das Ende durch die Big Eye Nadel. Um zu verhindern, dass der Faden während des Fädelns wieder rausrutscht, führe ich ihn zur Vorbereitung erst einmal hin und wieder zurück durch die gespannten Miyuki Stränge. Dabei gehe ich immer unter und über den Strängen hindurch.

Wichtig: Am Ende sollte der Faden so liegen, dass er über der Satinkordel herausguckt – um dann unter ihr hindurch geführt werden zu können!

Schritt 6: Nun fädele ich 9 Delicas auf die Nadel. Da die erste Reihe des Armbands am Ende ohnehin in der Verschlusskappe verschwindet, muss man hier noch nicht mit dem Muster anfangen.

Beading Loom Schritt 5 (2) Beading Loom Schritt 5 (1)    Beading Loom Schritt 7 (4)

 

 

 

Ich ziehe die Delicas nun bis an das Ende des Fadens und drücke sie mit dem Zeigefinger von unten an den Webrahmen ran. So bekommt jede Delica ihren eigenen Platz zwischen den Strängen!

Wichtig: Hier muss sorgfältig gearbeitet werden – zwar ist es besonders am Anfang des Armbandes etwas schwieriger die einzelnen Positionen zu erfassen, aber es fällt sofort auf, wenn man die Delicas nicht richtig platziert hat!

Beading Loom Schritt 6 (1)Beading Loom Schritt 6 (4)Beading Loom Schritt 7 (2)

 

Schritt 7: Während man die Delicas mit dem Finger hochdrückt, führt man nun den Faden um die Satinkordel herum und durch die Delicas durch. Hier ist wichtig, dass man die Perlen ordentlich hochdrückt, damit man beim Durchführen des Fadens auch alle erwischt!

Nun zieht man den Faden durch die Perlen hindurch. Er liegt nun wieder so, dass er über der Satinkordel herausschaut und man ihn wieder mit neuen Perlen bestücken kann!

 

Beading Loom Schritt 8 (1)Beading Loom Schritt 8 (1) Beading Loom Schritt 8 (2) Beading Loom Schritt 8 (3)

 

 

Beading Loom Schritt 8 (4)Beading Loom Schritt 8 (5)

 

Schritt 8: Schritt 6 und 7 werden nun einfach fortgeführt! Man fädelt Perlen auf, steckt sie unter dem Gespannten durch und geht mit dem Faden über die Satinkordel in die Perlen hinein und zieht den Faden durch!

Wichtig: Auf das Muster achten! Denn es ist sehr mühselig einen Fehler zu korrigieren, den man erst nach einigen Reihen entdeckt! Eine Vorlage zum Ausdrucken und Ausmalen findest Du hier

Schritt 9: Wenn man mit dem Fädeln fertig ist, schneidet man die Fäden am besten so nah wie möglich an den Knöpfen ab. Dadurch hat man mehr Spielraum – denn die Fäden müssen im nächsten Schritt zusammengeknotet werden!

Beading Loom Schritt 9 (1) Beading Loom Schritt 10 (0) Beading Loom Schritt 10 (2)

 

 

 

Schritt 10: Nun müssen die Fäden miteinander verknotet werden! Ich teile mir die 10 Fäden wie folgt auf: Den Fädelfaden verknote ich mit einer Seite der Satinkordel, dann nehme ich vier der Miyuki Stränge und verknote sie, das selbe mache ich mit den anderen vier Miyuki Fäden, und schließlich noch mit der anderen Satinkordel. So bekomme ich vier kleine Knoten am Ende!

Wichtig: Man sollte die Knoten möglichst eng an die Delica Reihen setzen – je näher die Knoten daran liegen, desto weniger sieht man am Ende von den Fäden!

Beading Loom Schritt 10 (5) Beading Loom Schritt 10 (7)  Beading Loom Schritt 10 (3)

 

 

 

Schritt 11: Jetzt kommen die Verschlusskappen zum Einsatz: Ich schiebe einfach die vier Knoten zusammen mit einer Reihe der Delicas in die Kappe und schließe sie anschließend mit einer Flachzange!

Beading Loom Schritt 11 (2) Beading Loom Schritt 11 (1) Beading Loom Schritt 11 (4)

 

 

Beading Loom Schritt 11 (5) Beading Loom Schritt 11 (6) Beading Loom Schritt 12 (1)

 

 

 

Schritt 12: Für den Verschluss nehmen wir in der Regel die Makramee-Technik! Sie ist super praktisch und man kann die Farbe der Satinkordel nochmal aufgreifen! Wie die Technik funktioniert, könnt Ihr Euch in unserem Video anschauen!

Beading Loom Schritt 12 (2) Beading Loom Schritt 13 Fertig (24)Alternativ kann man natürlich auch einen Karabiner mit Gegenring und/oder Verlängerungskettchen anbringen!

 

 

Schritt 13: Fertiges Armband glücklich anziehen!
Viel Spaß beim Basteln. Eure Sarah.

4 Gedanken zu „DIY · Beading Loom Armband mit Delica Perlen #bynuena“

  1. Hallo Lieblingsperlenladen!
    Wouw, eine tolle ausführliche Anleitung für diese tollen Armbänder. Mir fehlt dazu die Geduld.
    Liebe Grüße
    Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.